Straubenhardt verliert einen geradlinigen und empatischen Politiker

Die CDU Straubenhardt trauert um ihr langjähriges Mitglied im Gemeinderat

Am 15. März 2020 ist Bernd Kirchenbauer plötzlich und viel zu früh verstorben. Er war ein allseits geschätzter Politiker der seit 2004 die CDU im Gemeinderat Straubenhardt vertrat. Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender setzte er sich stets für die Belange der Bürger ein, dabei war sein politisches Handeln immer von einer sachlichen, vorausschauenden und am Gemeinwohl orientierten Art geprägt. Er hat nie parteipolitische Erwägungen in den Vordergrund gestellt. Auf seine humorvolle Art brachte er stets konstruktive Beiträge, sowohl in den Gemeinderat als auch in der Sitzungen der CDU Straubenhardt. Mit seiner Geradlinigkeit und gleichzeitigen Empathie hat er sich große Verdienste für Straubenhardt und seine Bevölkerung erworben. Der Verlust reißt eine große Lücke in den Gemeinderat und in die CDU-Gemeinderatsfraktion. Wir sind erschüttert und traurig zugleich. Unsere Gedanken sind nun bei der Familie, seinen Verwandten und Freunden, die aufgrund der aktuellen Situation nur eingeschränkt Abschied nehmen können.
Nach dem Ende der Corona-Krise wird es im Sommer eine Gedenkfeier für Bernd Kirchenbauer geben.
Den Termin werden wir hier veröffentlichen.

In Anerkennung seines langjährigen bedeutsamen Engagements für die CDU-Gemeinderatsfraktion und die Gemeinde Straubenhardt.

Für den Vorstand und die Mitglieder der CDU Straubenhardt

Matthias Iser
Vorsitzender

Nachruf: Bericht aus der PZ-news

Nachruf: Bericht aus dem Schwarzwälder Bote

« Pressestimmen zum Neujahrsempfang der CDU Straubenhardt CDU Landtagskandidat Philippe A. Singer verteilt 1.000 Primeln als Frühlingsgruß für Senioren »